Beratung und Hilfe zur Integration

    Individuelle Beratung für die Integration für MigrantInnen zwischen 12 und 27 Jahren bietet der Jugendmigrationsdienst der AWO. Dabei werden auch Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund beraten, insbesondere in Fragen der Bildung und Ausbildung ihrer Kinder.

    Die Beratung erfolgt Deutsch, aber auch in Arabisch, Englisch, Französisch, Kurdisch, Dari und Türkisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Assyrisch.

    Ziele sind

    • Sprachliche, schulische, berufliche und soziale Integration
    • Förderung des Interesses und der Beteiligung junger Menschen mit Migrationshintergrund für alle Bereichen des sozialen, kulturellen und politischen Lebens
    • Selbstständiger Umgang mit deutschen Einrichtungen / Behörden
    • Selbstständiges Handeln in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens
    • Eingliederung in die schulische / berufliche Ausbildung
    • Integration in das soziale Umfeld (Nachbarschaft/Stadtteil)

    Dazu gehören:

    • Bedarfsorientierte Einzelfallarbeit (Case-Management-Verfahren)
    • Sozialpädagogische Begleitung vor, während und nach den Jugendintegrationskursen
    • Beratung zu Schule, Ausbildung und Beruf
    • Fragen zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse
    • Information zu Kultur- und Freizeitangeboten
    • Vermittlung an entsprechende Dienste und Einrichtungen
    • Mitarbeit in kommunalen Netzwerken
    • Mitwirkung bei der interkulturellen Öffnung der Regeldienste und Verwaltungsbehörden
    • Darüber hinaus werden den jungen MigrantInnen Bewerbungstraining, Sprach-u. Kommunikationstraining, Training für interkulturelles Lernen und soziale Kompetenzen angeboten.

    Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

    Zielgruppe:

    MigrantInnen zwischen 12 und 27 Jahren, Eltern

    Kontakt:

    +49 89 544247-15
    infothek@awo-muenchen.de

    Adresse: Goethestraße 53, München, Deutschland