Berufskompetenz – Profiling – Weiterbildung – Sprache

    Für einen Zugang zum Arbeitsmarkt ist es sehr wichtig, die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu erkennen. Man muss die Rahmenbedingungen des deutschen Arbeitsmarktes kennen und über die Anforderungen der einzelnen Berufe/Tätigkeiten Bescheid wissen. Vor allem aber ist im Arbeitsleben die Fähigkeit wichtig, sich sprachlich verständigen und austauschen zu können. In diesem Lehrgang werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen informiert und beraten, es werden Chancen und Wege für den Einstieg auf dem Arbeitsmarkt gesucht. Das duale Bildungsprinzip in Deutschland kombiniert schulische mit betrieblicher Bildung, gerade für Menschen mit Migrationshintergrund eröffnen sich durch die fachpraktische Qualifizierung in Betrieben hohe Integrationschancen.

    Der Kurs wird an den Bedarf der Teilnehmer angepasst und beinhaltet 16 Wochen Soft Skills Training und Theorie, Einzelcoaching und Sprachkurse. Danach haben die Teilnehmer etwa 10 Wochen Praktikum in Betrieben des ersten Arbeitsmarkts.

    • berufsbezogene Sprachförderung für den Arbeitsmarkteinstieg
    • Interkulturelle Kompetenz für Beruf und Gesellschaft
    • Unterricht in EDV Office
    • Profiling Ihres beruflichen Könnens, Ihrer Fähigkeiten, Ihrer Interessen
    • Praktika zum Kennenlernen von Unternehmen und Sammeln berufsbezogener Erfahrung

    https://www.ibbv.de/berufliche-weiterbildung/bpw-sprache-arbeitsmarkt-integration

    Diese Weiterbildung wird von der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter gefördert.

    Zielgruppe:

    Menschen mit Migrationshintergrund, die Praxiskontakte und Information zu Berufen benötigen

    Kontakt:

    Herr Tietze
    +49 89 54 27 23 -0
    info@ibbv.de

    Adresse: Maistraße 12, 80337, München, Deutschland