FIBA 2 – Angebote für Geflüchtete, Arbeitgeber und HelferInnen

    Das Netzwerk „FiBA 2 – Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung“ ist ein Zusammenschluss von acht Trägern mit Sitz in München, Nürnberg und Landshut. Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Arbeitsmarktzugang werden dabei unterstützt, eine dauerhafte Beschäftigung zu finden, ihren Lebensunterhalt eigenständig zu erwirtschaften und damit langfristig ihre Chancen auf Sicherung des Aufenthaltes in Deutschland zu erhöhen.

    Unter Flüchtlinge und Bleibeberechtigte fallen in diesem Zusammenhang insbesondere geduldete und gestattete Personen und solche mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis. Sie sind oft bei der Aufnahme einer Ausbildung oder dauerhafter Beschäftigung benachteiligt.

    Neben einem spezifischen Angebot für Flüchtlinge und Bleibeberechtigte bietet das Netzwerk FiBA 2 auch Beratung und Schulung für Arbeitgeber und Unternehmen sowie für Beraterinnen und Berater in der Flüchtlingshilfe und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

    Flüchtlinge

    • individuelle Beratung zum Bildungs- und Weiterbildungssystem in Deutschland
    • Informationen zu den ausländerrechtlichen Voraussetzungen des Zugangs zu Ausbildung und in den Arbeitsmarkt
    • Bildungsclearing, Kompetenzfeststellung und Laufbahnberatung
    • Beratung zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse und Qualifikationen
    • (berufsbezogene) Sprachförderung
    • Berufsorientierung, Bewerbungstraining und Einzelcoaching, Aufbau beruflicher Handlungskompetenzen
    • berufliche Qualifizierungsmaßnahmen und Praktika
    • Vermittlung in Ausbildung und Arbeit
    • Nachbetreuung nach Arbeitsaufnahme

    Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Unternehmen, Ausbildungsbetriebe

    • Schulungen zu Fragen des Arbeitsmarkt- und Bildungszugangs
    • Informationen zum Ausländerrecht und zur Erteilung der Arbeitserlaubnis zu gesetzlichen Neuerungen
    • Klärung von Fragen zur Beschäftigung von Flüchtlingen mit unsicherer Aufenthaltsperspektive (Gestattung, Duldung), Kontaktaufnahme zu Ausländerbehörden und Agenturen für Arbeit
    • Nachbetreuung in der ersten Phase der Beschäftigung

    Asylsozialberatung, ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

    • Schulungen zu Fragen des Arbeitsmarkt- und Bildungszugangs
    • Informationen zu Neuregelungen im Ausländerrecht
    • einzelfallbezogene Unterstützung in der Beratungsarbeit
    Zielgruppe:

    Geflüchtete mit Gestattung und Duldung, Arbeitgeber, Ehrenamtliche Unterstützerinnen

    Kontakt:

    Frau Dr. Viola Hoerbst
    +89 89 233-40867 oder 233-40868
    viola.hoerbst@muenchen.de

    Adresse: Franziskanerstraße 6, 81669 München, Deutschland