Flüchtlingshilfe München e.V.

    Die Flüchtlingshilfe München leistet über ihre aktiven ehrenamtlichen Mitglieder, oft in Zusammenarbeit mit weiteren Aktiven und den Sozialdiensten vor Ort, auf verschiedene Weise Unterstützung:

    • Deutsch- und Alphabetisierungskurse, aus denen heraus ein Lehr- und Lernheft entwickelt wurde, das bundesweit versendet wir. Hausaufgabenhilfe für Schulkinder in Münchner Flüchtlingsunterkünften, in Einzelfällen Unterstützung für Nachhilfe.
    • Ausflüge mit Flüchtlingen, zum Beispiel ins Deutsche Museum oder einfach zum Stadtrundgang, damit Flüchtlinge die Stadt kennen lernen und sich heimisch fühlen.
    • Freizeitangebote, z.B. ein Handarbeitstreff für Frauen in der Bayernkaserne – ein geschützter Raum und die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Flüchtlingsfrauen.
    • Unterstützung für Schwangere, junge Mütter und Neugeborene. Jedes Baby soll einen guten Start ins Leben haben. Neben praktischer Hilfe wie Umstands- und Babykleidung werden Mütter beraten und wird Kontakt zur Hebamme in der Bayernkaserne gehalten.
    • Materielle Hilfen in begründeten Einzelfällen: Fahrkarten, Einrichtungsgegenstände, Anwälte/innen und ähnliches. Finanzierung von Brillen, da diese nur selten vom Staat finanziert werden, und Unterstützung der Radlwerkstatt in der Bayernkaserne.
    Zielgruppe:

    Flüchtlinge und andere Organisationen der Flüchtlingshilfe

    Kontakt:

    Frau Margit Merkle
    info@fluechtlingshilfe-muenchen.de