Freiwilligendienst in Kultur und Bildung

    Beim Freiwilligendienst Kultur und Bildung helfen Menschen in Theater, Museum, Jugendzentrum, Bibliothek… mit. Sie tun etwas für das Zusammenleben in der Gesellschaft – und das macht Spaß!

    Freiwillige arbeiten in Bereichen, die sie interessieren. Sie helfen jede Woche 30 Stunden, 12 Monate lang. Dafür gibt es etwas Taschengeld, Bildungstage und einen Sprachkurs. Sie können ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen, den Arbeitsalltag in Deutschland kennenlernen, ausprobieren, welche Aufgaben und Tätigkeiten gut zu ihnen passen und sie interessieren. Sie können eigene Projekte planen und durchführen und ihre Sprachkenntnisse anwenden und trainieren.

    Und nicht zuletzt sogar herausfinden, welche beruflichen Wege sie nach dem Freiwilligendienst gehen können.

    Bei den Bildungstagen treffen sie Freiwillige aus anderen Einsatzstellen und erfahren Neues für den Freiwilligendienst und für die Zeit danach. Dazu gibt es künstlerische Angebote: vom Theater spielen bis zum Fotokurs.

    Telefonische Beratung (deutsch und englisch)

    Montag bis Freitag: 10 bis 13 Uhr
    Mittwoch und Freitag: 14 bis 16 Uhr

    Zielgruppe:

    Geflüchtete unter 27 Jahrem

    Kontakt:

    +0049 89 127 99 667
    freiwilligendienste@spielmobile.de