IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit

0
IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit

Unterstützung für Unternehmen bei der Integration von Asylbewerbern und Gleichgestellten durch Berufsorientierung, Ausbildungsvorbereitung, Ausbildung und Integration in den Arbeitsmarkt. Elementarer Bestandteil ist über alle Maßnahmen hinweg der Spracherwerb.

Das umfangreiche Maßnahmenpaket soll einen Beitrag dazu leisten, Asylbewerber mit hoher Bleibeperspektive in Ausbildung und Arbeit zu integrieren:

IdA ServiceCenter – bündelt alle Informationen rund um das Thema. Verfügbar unter www.vbw-bayern.de/scfli.

IdA KoJack – Online-Verfahren in englischer Sprache, das prüft, welche beruflichen Basiskompetenzen junge Flüchtlinge mitbringen.

IdA KompetenzCheck – misst berufliche Kompetenzen. Damit sollen Flüchtlinge in eine passgenaue Beschäftigung oder Weiterbildung vermittelt werden.

IdA Bayern Turbo – Sprachförderung und Praktika für jugendliche Asylbewerber, die eine hohe Bleibewahrscheinlichkeit haben und aufgrund ihrer guten Vorbildung für eine Ausbildung in Frage kommen.

IdA 1000 – Unterstützung von 1.000 Asylbewerbern, die bereits eine Ausbildung oder ein Studium absolviert haben, bei der Arbeitsmarktintegration in allen Regierungsbezirken.

IdA Sprungbrett – Online-Praktikumsbörse, die sich insbesondere an berufsschulpflichtige Flüchtlinge und Asylsuchende richtet, für die schulbegleitenden Praktika im zweiten Jahr an der Berufsschule.

IdA Fachqualifizierung – Teilqualifizierung. Asylbewerber, die an einer Teilqualifizierung teilnehmen, erhalten neben der Weiterbildung auch eine begleitende Sprachförderung.

IdA Ausbilderqualifikation – schult Mitarbeiter von Unternehmen für den interkulturellen Umgang mit jungen Asylbewerbern.

IdA Navigatoren – Ansprechpartner für Unternehmen, Asylbewerber und die Kooperations- und Netzwerkpartner vor Ort, in jedem Regierungsbezirk in Bayern.

–> Kernaufgaben der IdA Navigatoren:

  • Hilfestellung, Beratung und Informationen für Unternehmen bezüglich laufender Projekte
  • regionale Netzwerkarbeit, z. B. mit Agentur für Arbeit, regionalen Geschäftsstellen, und Initiativen
  • Wegweiser zu / Organisation von geeigneten Maßnahmen und Instrumenten
  • Durchführung von Infoveranstaltungen und Business-Speed Datings für Unternehmen

In Kooperation mit der vbw (dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit) und regionalen Jobcentern organisieren die IdA-Navigatoren Informationsveranstaltungen zur Integration von Geflüchteten. Die Teamleiter des Arbeitgeberservice und der Jobcenter geben Einblicke in den Bewerberpool der Geflüchteten und die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB) ist zu rechtlichen Aspekten rund um die Themen Erlaubnis oder Verbot von Praktikum, Arbeit, EQ und Ausbildung involviert.

–> Ziel der Veranstaltungen: Unternehmen auf einen aktuellen Wissensstand bringen, Austauschmöglichkeiten bieten, Best Practice-Beispiele für erfolgreiche Integration von Asylbewerbern und Geflüchteten vorstellen, zu weiterem Engagement ermutigen.

Das „IdA“-Programm wurde von der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gemeinsam mit der bayerischen Staatsregierung, der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit und den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm ins Leben gerufen.

Zielgruppe:

Geflüchtete, Unternehmen, Multiplikatoren

Kontakt:

Herr Dr. Dr. Christof Prechtl
+49 (0)89 551 78-220

Adresse: Max-Joseph-Straße 5, 80333 München, Deutschland