StartHope@Home – Neue Perspektiven durch Existenzgründung

    StartHope@Home unterstützt Geflüchtete bei der späteren Existenzgründung in ihrem Herkunftsland. Das Projekt begleitet interessierte Teilnehmer*innen mit individuellen Coachings und sozialpädagogischer Betreuung, um ihre unternehmerischen Fähigkeiten zu stärken und mögliche Perspektiven zu entwickeln. Teilnehmer*innen können in verschiedenen Bereichen wie Marketing, Vertrieb und Finanzen von Gründungsexperten beraten werden oder sich bei der Ideenfindung unterstützen lassen.

    Die Teilnahme an der Qualifizierung ist kostenlos und richtet sich an geflüchtete Menschen, die an einer Rückkehr in ihr Heimatland interessiert sind. Zu den Zielländern gehören: Ägypten, Afghanistan, Albanien, Gambia, Ghana, Irak, Kosovo, Marokko, Nigeria, Pakistan, Senegal, Serbien und Tunesien. Das Programm wird in ca. 6 -10 Wochen durchlaufen, es sind aber auch kürzere, individuelle Lösungen möglich.

    Die StartHope@Home Teams arbeiten an folgenden Standorten: Berlin, Hamburg, Leipzig, Köln, Rhein-Main-Region, Stuttgart und München. Nach Absprache können Coachings auch außerhalb der Social Impact Labs stattfinden. Bei Rückfragen oder Terminabsprachen kontaktieren Sie gerne eines der Regionalteams, die Kontaktdaten dazu finden Sie auf unserer Website: www.starthope.eu .

    Zielgruppe:

    Geflüchtete aus Albanien, Marokko, Tunesien und Syrien, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren wollen

    Kontakt:

    Frau Vera Pelzer
    +49 89 809135110
    pelzer@socialimpact.eu